Mirko Krejci

 

Mirko Krejčí konnte bereits mit 8 Jahren erste Konzerterfahrungen sammeln, so im Schauspielhaus Berlin und der Dresdner Semperoper. Seitdem gab er Klavier – und Duoabende u.a. in Berlin, Hamburg, Potsdam, Stendal und Karlsruhe und wurde mehrfach ins Ausland eingeladen, wie z.b. nach Spanien, wo er u.a. in Madrid anlässlich der Jubiläumsveranstaltung des 500.000. Steinwayflügels spielte sowie nach Portugal durch die Firma General Motors.
Er spielte Rundfunk – und Fernsehaufnahmen für den Sender Freies Berlin, Deutschland Radio und den Westdeutschen Rundfunk ein, einer der Höhepunkte seiner Laufbahn war eine Einladung des japanischen Fernsehens nach Tokyo.
Darüberhinaus arbeitete er mit dem Stendaler Sinfonieorchester, den Brandenbur-ger Sinfonikern, dem Berliner Kammerorchester und dem Staatsorchester Frankfurt/Oder zusammen.
Den größten Teil seiner Ausbildung empfing Mirko Krejčí durch die Pianistin Annerose Schmidt, in deren Klasse er auch 2003 das Diplom an der Berliner Musikhochschule „Hanns Eisler“ mit der Höchstnote belegte, im Anschluss daran absolvierte er ein einjähriges Studium an der Royal Academy of Music London in der Klasse von Ian Fountain mit „Auszeichnung“.
Im Februar 2007 beendete er seine Ausbildung mit dem Konzertexamen an der Dresdner Musikhochschule mit "sehr gutem Erfolg".
Den amici musicae Kammerchor begleitet Mirko Krejčí seit 2007.